Seit unserer Gründung 1986 befinden wir uns in einem ständigen Wettlauf mit der technischen Weiterentwicklung. Um in unserem Geschäft den Anschluss nicht zu verlieren, muss man stets auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Vor ein paar Jahren war es z.B. der Umstieg auf HD, nun geht es mit 4K weiter. Und auch die Nachfolger dieser Auflösung stehen schon in den Startlöchern. Und so war auch 2014 für uns wieder ein Jahr der technischen Aufrüstung.

Auf ein neues Rig von Lanparte im Januar, folgte im Juli eine neue 4K-Kamera von Sony (NEX-FS700) inkl. externem Monitor zum aufzeichnen im RAW-Format (Convergent Design Odyssey 7Q). So können wir endlich edle High-Speed Aufnahmen von bis zu 940 Bildern pro Sekunde aufzeichnen (4K 120fps, HD 240fps), ohne fremde Technik anmieten zu müssen.

Neben einigem Zubehör für die neue Kamera, sowie einer komplett neuen Funkstrecke von Sennheiser, investierten wir dann im Dezember in einen Kamerakran. Schon lange stand diese Investition ganz oben auf unserer Wunschliste. Auf der Photokina in Köln sind wir schließlich fündig geworden. Nach einigen Tests auf der Messe, entschieden wir uns schließlich für den Flamingo Duo zusammen mit dem passenden motorisierten Koliber Schwenk-Neige-Kopf (beides von Foton). Kombiniert mit der neuen Sony FS700 und dem externen Odyssey Q7-Recorder/Vorschaumonitor sind wir nun in der Lage, mit eigener Technik, bei einer Reichweite von 3,3m, gestochen scharfe 4K-Filme zu produzieren.

Gleich nach dem Kauf des Krans kam es zum ersten Einsatz bei einer Filmproduktion für das Volkswagen Motorenwerk Chemnitz. Kurz darauf dann auch der erste “öffentliche” Auftritt des Krans zum Heimspiel der Chemnitzer Zweitligabasketballer NINERS Chemnitz gegen Gotha. Einige Aufnahmen des Krans kann man sich in dem von uns produzierten Onlinemagazin NINERS360.de in der Ausgabe 82 anschauen.

Auch für das neue Jahr haben wir uns wieder einige Sachen auf die Wunschliste geschrieben. Die Infos dazu stehen dann in jedem Fall hier im Blog.